kita emmaus eingang

Sprache, Schriftkultur und Medien

Etwa neunzig Prozent der Kinder in unserer Kindertageseinrichtung kommen aus Familien mit Migrationshintergrund und wachsen zwei- oder mehrsprachig auf. Aus diesem Grund hat die Sprache in unserer Einrichtung einen besonderen Stellenwert und prägt in besonderem Maße unsere pädagogische Arbeit. Unser wichtigstes Ziel ist es, die Freude an der Sprache bei den Kindern zu erwecken und ihre Sprachbildung spielend zu fördern.

Die Kinder, die unsere Einrichtung besuchen, bringen unterschiedliche und vielfältige sprachliche Erfahrungen mit. Sie wissen beispielsweise, dass ein Gegenstand in unterschiedlichen Sprachen benannt werden kann. Die pädagogischen Fachkräfte gestalten in unserer Einrichtung den Tagesablauf, die Rahmenbedingungen und die Atmosphäre dafür, dass die Kinder ihr Bewusstsein für Sprache und sprachliche Phänomene erweitern.

Eine Voraussetzung, damit Kinder zu eigenständigen und selbstbewussten Menschen heranwachsen können, ist ein sicherer Umgang mit der Sprache. Mit gezielten pädagogischen Angeboten wecken wir bei den Kindern auf spielerische Art und Weise das Interesse und die Begeisterung für die Sprache. Wir ermutigen Sie, sich mitzuteilen und ihre Ansichten und Meinungen zu vertreten.
Damit dies gelingen kann, schaffen wir eine angstfreie und wertschätzende Atmosphäre, in der die Kinder sich unbeschwert und vertrauensvoll mitteilen können.

Spielend einfach sprechen lernen

Wir nehmen auch an der Aktion 'Gedichte für Wichte' teil
Wir nehmen auch an der Aktion 'Gedichte für Wichte' teil
© Buchstart

Bilderbuchbetrachtungen, Vorlesestunden, Kinderlieder, Reime, Gedichte, Geschichten, Erzählkreise und Fingerspiele machen die Sprache für die Kinder erfahrbar und fördern ihre Sprachbildung. Darüber hinaus finden Aktivitäten außerhalb der Einrichtung in Form von Natur- und Stadterkundungen statt.

Das Beobachtungsinstrument SISMIK nutzen die pädagogischen Fachkräfte, um die Sprachentwicklung eines jeden Kindes im Alltag festzustellen. Dabei werden die Lernprozesse, eventuelle Verzögerungen und Störungen beim Sprechen dokumentiert. Die Eltern werden regelmäßig über den Stand der Sprachbildung informiert und sind in die Überlegungen für mögliche Fördermaßnahmen einbezogen. Bei Bedarf werden Unterstützungsmöglichkeiten, wie z.B. Logopädie, Ergotherapie oder andere sprachfördernde Maßnahmen gemeinsam initiiert.

Die Kindertageseinrichtung Emmaus nimmt an Förderprogrammen zur Sprachförderung teil. Im Rahmen dieser Programme stehen der Einrichtung Sprachexpertinnen zur Verfügung, die frühzeitig Kinder ab dem ersten Lebensjahr in Kleingruppen bei der individuellen und bedarfsgerechten Sprachförderung unterstützen. Des Weiteren beraten und begleiten sie das pädagogische Team der Einrichtung zum Thema "kindlicher Spracherwerb".

Mit Zusammenarbeit zum Erfolg

Unsere intensive Sprachförderung ist vor allem durch die gute Zusammenarbeit mit den Eltern möglich und wirksam. Ein "Elterncafé" ist in der Kindertageseinrichtung etabliert. Dieses Angebot ermutigt und unterstützt die Eltern dabei, ihre persönlichen Wünsche zu formulieren und ihre Kompetenzen einzubringen.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal unserer Einrichtung ist die enge und erfolgreiche Kooperation mit den umliegenden Schulen (besonders mit der Sprachheilschule), Logopäden, Beratungsstellen sowie Institutionen, die Deutschkurse für Erwachsene anbieten.
Die pädagogischen Fachkräfte ermutigen die Eltern, mit ihren Kindern in ihrer Muttersprache zu sprechen. So schaffen sie die ideale Voraussetzung für ihr Kind, eine weitere Sprache zu erlernen. In unserem Team sprechen wir einige Muttersprachen der Kinder. Wir können teilweise aus eigener Erfahrung die kulturellen Hintergründe der Familien gut nachvollziehen, ein wesentlicher Aspekt in der gelingenden Eltern- und Erziehungspartnerschaft.

Die pädagogischen Fachkräfte sind sich ihrer Rolle als Sprachvorbilder für die Kinder bewusst. Der reflektierte Umgang mit der Sprache äußert sich in ihrem Sprachgebrauch und der Haltung zur Kommunikation. Unsere pädagogischen Fachkräfte achten auf eine ermutigende und wertschätzende Ansprache und fördern damit die Freude am Sprechen.

Google Karte Bus & Bahn (HVV)
Evangelische Kindertagesstätte Emmaus
Leitung Minna Rikander, Maren Freytag
Mannesallee 13
21107 Hamburg
Tel. 040 / 758 319
Fax 040 / 742 146 26
kita.emmaus@eva-kita.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 06:30 - 16:30 Uhr

Angebote:

0-3 Jahre

3-6 Jahre

Family Plus

Eltern-Kind-Zentrum Reiherstieg

Im EKiZ möchten wir Eltern und Kinder aus Wilhelmsburg mit praktischen Angeboten unterstützen. Kommen Sie doch einfach mal vorbei!

Ansprechpartnerin:
Carolin Keitz
040 - 74 21 46 16
info@ekiz-reiherstieg.de

ekiz-reiherstieg.de